Mit einem Änderungsantrag möchte die Rats­frak­tion PRO CHEMNITZ zur Stad­tratssitzung am Mittwoch erre­ichen, daß auch die Inhab­er des Fam­i­lien­pass­es des Freis­taates Sach­sen einen Chem­nitz­pass erhal­ten. „Natür­lich ist der Chem­nitz­pass vornehm­lich dazu da, sozial Benachteiligten von Seit­en der Stadt in gewis­sem Rah­men unter die Arme zu greifen“, unter­stre­icht der stel­lvertre­tende Frak­tionsvor­sitzende Joachim Ziems. „Ander­er­seits sind auch die kinder­re­ichen Fam­i­lien nicht sel­ten über jede Unter­stützung dankbar, ist doch auch deren Belas­tung in der Regel sehr hoch. Als Nach­weis und Zugangsvo­raus­set­zung für eine Förderung über den Chem­nitz­pass hal­ten wir deshalb auch den Fam­i­lien­pass des Freis­taates Sach­sen für sehr geeignet, den es ab drei Kindern gibt. Das wäre ein deut­lich­es Zeichen der Stadt für mehr Fam­i­lien­fre­undlichkeit!“