Seit der Son­der­sitzung des Stad­trates vom 3. Novem­ber ist die Rats­frak­tion PRO CHEMNITZ mit je einem stimm­berechtigten Mit­glied in sechs Auss­chüssen vertreten. Frak­tionsvor­sitzen­der Mar­tin Kohlmann wurde in den Ver­wal­tungs- und Finan­zauss­chuß sowie den Planungs‑, Bau- und Umweltauss­chuß gewählt. Der stel­lvertre­tende Frak­tionsvor­sitzende Joachim Ziems ist jet­zt Mit­glied im Schu­lauss­chuß und im Betrieb­sauss­chuß. Ben­jamin Jahn wurde in den Sozialauss­chuß und den Kul­tur- und Sportauss­chuß berufen.
Nach über einem Jahr ihrer Tätigkeit im Chem­nitzer Stad­trat ist die Rats­frak­tion PRO CHEMNITZ nun endlich in allen für sie möglichen Auss­chüssen vertreten. „Ein durch­schla­gen­der Erfolg“, unter­stre­icht Frak­tionsvor­sitzen­der Mar­tin Kohlmann, „denn erst jet­zt kön­nen wir unserem Wäh­ler­auf­trag in vollem Umfang gerecht wer­den. Lei­der wurde uns das vorher ver­weigert.“

Auf­grund ein­er Klage der Rats­frak­tion PRO CHEMNITZ sowie der FDP-Frak­tion war die bish­erige Auss­chußbe­set­zung im darauf fol­gen­den Gericht­surteil als ungerecht beschrieben wor­den, damit war die Neuwahl unumgänglich.